top of page

Kleben fürs Klima: Wie effektiv ist der Protest? Letzte Generation vs. Grüne



ZDF heute | live: "Mit Blockaden wollen Aktivisten der "Letzten Generation" die Hauptstadt „friedlich zum Stillstand“ bringen. An mehr als 30 Verkehrsknotenpunkten in Berlin kam es zu Protestaktionen gegen die Klimapolitik der Bundesregierung. Aktivisten klebten sich unter anderem auf der Stadtautobahn 100 fest. Die Folge: zum Teil lange Staus – und kein Durchkommen für Rettungsdienste. Von 127 Rettungswagen sollen zeitweise nur 14 verfügbar gewesen sein, berichtet der Berliner Tagesspiegel. Auch konnten wohl nicht überall Rettungsgassen gebildet werden.


Zudem gab es wieder Berichte über ein mutmaßlich gewalttätiges Vorgehen der Polizei. Beamte hätten „Schmerzgriffe“ angewandt, erklärte die Gruppe auf Twitter. Wegen eines älteren, im Internet kursierenden Videos laufen bereits Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt. Die Grünen-Spitze distanzierte sich von den Aktionen der "Letzten Generation", die Proteste seien nicht hilfreich für den Klimaschutz. Auch von der Bundesregierung kam Kritik.


Wie radikal darf und wie radikal muss Klimaprotest sein? Schaden oder helfen solche Blockaden wie in Berlin den Zielen der Klimabewegung? Welche Rolle spielen die Grünen? Oder sind die Aktivisten der "Letzten Generation" die neuen Grünen? Darüber diskutiert Victoria Reichelt bei ZDFheute live mit Stefan Gelbhaar, Verkehrsexperte und Bundestagsabgeordneter der Grünen, und mit Raphael Thelen von der Letzten Generation. Seid dabei und stellt eure Fragen."

Kommentare


bottom of page