Mehr und bessere Ladesäulen: das Laden von E-Autos muss so einfach werden wie das Tanken



Wir brauchen nicht nur mehr, sondern auch bessere Ladesäulen. Verlässlichkeit, ein einfacher Zugang und Preistransparenz sind keine Komfortfrage der E-Mobilität, sondern müssen Standard sein. Ich sehe ein großes Potenzial, die Ladesäulen-Datenbank des Bundes zu einer umfassenden und offenen Plattform auszubauen. Ähnlich zur Markttransparenzstelle für Kraftstoffe sollten hier Strompreise, Belegungsstand und andere Daten von Ladesäulen immer aktuell abrufbar sein. Autofahrerinnen und Autofahrer finden dann nicht nur schneller eine freie Ladesäule, sondern auch günstige Ladetarife und Infos zu Bezahlmöglichkeiten. Wir wollen, dass das Laden von E-Autos so einfach wird wie das Tanken.


Verkehrsminister Wissing fordert zurecht, dass sich die Automobilindustrie stärker am Aufbau von Ladesäulen beteiligen muss, da sie von einem guten Ladenetz erheblich profitiert. Nach wie vor klafft eine Lücke zwischen den Forderungen der Autoindustrie und ihrem eigenen Beitrag. Nur wenn die Ladeinfrastruktur endlich als Gemeinschaftsaufgabe verstanden wird, steigt das Ausbautempo. Bei der geplanten Überarbeitung des Masterplans Ladeinfrastruktur müssen wir prüfen, ob die bisherigen Zusagen der Autoindustrie eingehalten wurden und wie sie fortgeschrieben werden können."