Maskenpflicht im ÖPNV + Schloßparkviertel: Grüne Innenhöfe erhalten + Berliner Geisterbahn + Termine




Liebe Leserinnen und Leser, die Maskenpflicht im ÖPNV wird dieser Tage erneut heiß diskutiert. Nun sollen medizinische Masken („OP-Masken“) getragen werden, statt wie auch diskutiert FFP2-Masken. Alles andere wäre auch kaum umsetzbar gewesen. Denn Abermillionen FFP2-Masken pro Woche – allein für Deutschland – sind selbst im 10. Monat der Pandemie nicht ohne Weiteres verfügbar. Auch könnten nicht alle Menschen einfach so diese deutlich teureren Masken bezahlen. Gleichwohl: nur die Masken allein werden es nicht richten. Home Office, wo es möglich ist, Selbsttests auch für den Heimgebrauch, eine gute Koordination für schnelles Impfen, bei Reisen in den Fernzügen eine Reservierungspflicht mit entsprechenden freigehaltenen Plätzen, und ja, FFP2-Masken verteilen, wo und wie es möglich ist. In dem Sinne - bleibt gesund... ... und hier weitere Neuigkeiten und zwei Terminhinweise:

Die grünen Innenhöfe im Schlossparkviertel sollen erhalten bleiben Die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau möchte in den Höfen des Schlossparkviertels Wohnungen bauen, wo jetzt Bäume stehen und Kinder spielen. Dagegen wehren sich Anwohnerinnen und Anwohner seit Jahren. Die Gesobau allerdings versucht Fakten zu schaffen und hat einen Bauantrag gestellt. Der Bausenator Sebastian Scheel (Die Linke) hat nun eine schnelle Bearbeitung des Bauantrages eingefordert. In der Bezirksverordnetenversammlung wurde hingegen, über die Parteigrenzen hinweg, auch von der Linken, eine behutsame Entwicklung im Rahmen eines Bebauungsplans beschlossen. Ich lade den Bausenator ein, sich - gern gemeinsam - vor Ort ein Bild zu machen und mit den Beteiligten zu sprechen. Als „Dienstherr“ der Gesobau hat der Bausenator entscheidenden Einfluss auf den weiteren Verlauf.

Artikel Berliner Woche Berliner Geisterbahn Derzeit schwelt in der Hauptstadt eine Debatte, in der unterstellt wird, die S-Bahn würde von der Landesregierung zerschlagen oder verkauft. Was steckt dahinter? Aufklärung dazu in meinen Blogbeitrag. Mehr dazu in meinem Blog Fr 22. Januar 10:00 - 15:00: Berlin for Future - Grüne Klimakonferenz 2021 Wie gelingt radikal-vernünftiger Klimaschutz? Das diskutiert die bündnisgrüne AGH-Fraktion zusammen mit der Klimabewegung sowie Wirtschaft, Wissenschaft und Berliner Stadtgesellschaft. Die Veranstaltung wird live im Internet übertragen. Es gibt verschiedene Workshops, u.a. mit der Verkehrsverwaltung und mir zum Thema: "Mit Bus und Bahn das Klima schützen: Wie bauen wir den Umweltverbund schneller aus?" Anmeldung und Livestream

Mi 27. Januar 17:00 - 19:00 : Mahnwache am Jüdischen Waisenhaus Am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus wird am Jüdischen Waisenhaus in Pankow traditionell zu einer Lichterkette eingeladen. In diesem Jahr findet dort coronabedingt von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr eine Mahnwache statt. Die Pankower Bürger*innen können dort vor den Gedenktafeln im Verlaufe des Tages individuell mit Kerzen oder anderweitig den Opfern gedenken. Dazu Redebeiträge via Livestream


Du magst diesen Newsletter? Leite ihn gern weiter!

Und wer dann mag, kann sich hier anmelden

Themen
Dossiers
Service