Unterwegs am Westkreuz: Kleines Gebiet mit großem Potential


Renate Künast, Lisa Paus und Stefan Gelbhaar besuchten die Kleingartenkolonie und Naturbrache am Westkreuz.Gemeinsam mit lokalen Initiativen, Bürger*innen und Vertreter*innen der Presse schauten sich die drei Abgeordneten das ehemalige Bahn-Gelände aus der Nähe an. Nach der grünen Position soll hier mit dem Westkreuzpark eine naturnahe Grünfläche entstehen, die eine wichtige Kühlfunktion für das Stadtklima und die Möglichkeit zur Naherholung in dem dicht gebauten Gebiet bieten würde. Die bestehenden Parzellen und Urban Gardening Flächen sollen ebenfalls erhalten bleiben. Ein Vertreter des BUND berichtete außerdem, dass das ca. 3 Hektar große Areal Lebensraum für zahlreiche Tierarten wie  Fledermäuse oder Eidechsen bietet. Aktuell ist jedoch nicht klar, ob diese Vision realisiert werden kann: Eigentümerin ist die DB AG und bisher ist unklar, ob der Bezirk sein Vorkaufsrecht geltend machen kann. 




Themen
Dossiers
Service