Spielstraßen +++ Parking Day +++ 1.000 Fahrradbügel für Pankow ++ Stadtraum 2030 +++ Sprechstunde




Der 22. September 2020 wird in Berlin zum Tag der Spielstraßen

Auf Initiative der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) wird Berlin am Dienstag, den 22. September zwei Dutzend Spielstraßen für Kinder einrichten: In Pankow sind das die Bötzowstraße, die Gneiststraße, das Göhrener Ei, die Jacobsohnstraße, die Tassostraße und die Templiner Straße.


Von 14:00 bis 18:00 Uhr werden Straßen für den Kfz-Fließverkehr gesperrt, um den so gewonnenen Raum zum Ballspielen, Kreidemalen, Kuchenessen, Zusammensitzen oder für andere gemeinsame Aktivitäten nutzen zu können. Ich freue mich darauf, diese Pankower Straßen zu besuchen und mitzuspielen.



Parking Day 2020

An jedem dritten Freitag im September werden weltweit Parkplätze im öffentlichen Straßenraum besetzt und für schöne Dinge benutzt, wie z.B. Kaffeetafeln, Ballspiele oder den Transport von Botschaften. So war es auch am 18. September 2020 in Prenzlauer Berg: am Teuteburger Platz, in der Hagenauer Straße und in der Gneiststraße. Die Botschaft hier: 1,2,3 - Schluss mit Raserei. Bei besten Wetter kreisten meine Gespräche um eine gerechte Verteilung und sinnvolle Nutzung des öffentlichen Raums - hier ein paar Bilder von den Aktionen in der Kastanienallee, Hagenauer Straße und der Gneiststraße.



Vorschläge zur Förderung der Radinfrastruktur gesucht: 1.000 Fahrradbügel für Pankow!

Wo fehlen Fahrradbügel im Bezirk? Wo werden Stellplätze für Lastenräder benötigt? Wo machen Stellflächen für Elektrokleinstfahrzeuge Sinn? Auch in den kommenden Jahren soll das Angebot an Abstellanlagen weiter ausgeweitet werden. Jetzt gibt es die Chance, an der Ermittlung geeigneter Orte mitzuwirken: Noch bis zum 30. November 2020 nimmt das Pankower Bezirksamt daher Vorschläge für Standorte entgegen.

https://mein.berlin.de/projekte/fahrradbugel-fur-pankow/

Bitte achtet darauf, und schreibt auch an das Bezirksamt, dass Fußgänger und Rollstuhlfahrer breite Bürgersteige brauchen. Fahrräder gehören nicht auf den Gehweg, sondern auf die Straße. Auch wenn sie parken.

Hier ein Beispiel aus der Gneiststraße beim Helmholtzplatz (Foto: Patrizia Flores)



Stadtraum2030: Diskussion im Schloßpark-Viertel

Die Aufenthaltsqualität in den Wohnstraßen rund um den Park „Schloss Schönhausen“ zu verbessern und den Stadtraum neu zu gestalten, ist Ziel des Projekts Stadtraum2030 – eine Kooperation der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung, der Bürgerinitiative Grüner Kiez Pankow, der Beuth Hochschule, einem Architekturbüro und der Stadtentwicklungsverwaltung. Am 6. September wurden die ersten (Umfrage-)Ergebnisse und Entwürfe direkt im Kiez – quasi auf der Straße – präsentiert. Mit den Anwohnenden diskutierte ich auf der Straße - während direkt daneben eine temporäre Spielstraße intensiv zu Spiel und Spaß genutzt wurde. Demnächst sollen dann die abschließend überarbeiteten Entwürfe aus dieser Bürger*innen-Beteiligung an die Verwaltung übergeben werden.

Bilder auf flickr

Projektseite

Bleibt gesund

Euer Stefan

PS: Am Mittwoch, den 23.09., gibt es von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr meine nächste Sprechstunde im Wahlkreisbüro (Prenzlauer Allee 22, 13347 Berlin). Bei Interesse bitte eine Anmeldung vorab an Mathias Kraatz (stefan.gelbhaar.ma04@bundestag.de).

Themen
Dossiers
Service