top of page

Komponistenviertel im Takt +++ Panke-Trail-Turbo +++ Zebras in Pankow +++ Gastfamilien gesucht +++



Liebe Leser*innen,


der Verkehr bewegt dieser Tage mal wieder Pankow. Ein bisher stark durchfahrenes Wohngebiet wurde verkehrsberuhigt - das entzündete wiederum einige Gemüter. Es geht um das Komponistenviertel in Weißensee, die beliebte Ausweichstrecke, wenn es auf der Berliner Allee mal voller ist. Das geht jetzt nicht mehr. Aber diverse Kartendienste mussten erst nachziehen. Und das Bezirksamt musste lernen, Schilder auch rechtzeitig aufzustellen. Ein kurzes, aber prägnantes Einführungschaos war die Folge - wiewohl vom ersten Tag an auch über die deutliche Entlastung berichtet wurde. Hoffentlich ist das angekommen - die Post geht da an das Straßen- und Grünflächenamt (kurz: SGA), die Verkehrsstadträtin sollte das intern nacharbeiten. Aber da nicht zu viel Zeit aufwenden, denn die wird anderswo gebraucht, denn der…



Panke-Trail-Turbo muss jetzt gezündet werden!


Eine eigentlich eher kurz- bis mittelfristig umzusetzende Mobilitätsmaßnahme sollte die Radschnellverbindung 4, vulgo der Panke-Trail von Berlin-Buch bis zum Zentrum, dienen. Bus und Bahn und auch die Straße würden etwas entlastet. Der gordische Verkehrsknoten durchgeschlagen? Aber aber: Ursprünglich sollte die zweijährige Bauphase nächstes Jahr beginnen. Eigentlich. Nun ist frühestens ab 2030 die Fertigstellung vorgesehen. Geht gar nicht - und geht auch anders. Schnelle Maßnahmen mit großer Wirkung sind möglich - und nötig.




Endlich mehr Zebras in Pankow


Noch im letzten Jahr wurde in den damaligen r2g-Haushalt Geld eingestellt für lang ersehnte Zebrastreifen - einige kommen nun - zumindest sind sie projektiert und sollen noch 2023 umgesetzt werden. Konkret? In Pankow diese hier:


  1. Conrad-Blenkle-Straße/Rudi-Arndt-Straße

  2. Am Friedrichshain/Virchowstraße

  3. Zwei Zebrastreifen Neumannstraße/Elsa-Brändström-Straße

  4. Bucher Chaussee/Hofzeichendamm.


Kolumbien und Taiwan: Gastfamilien gesucht!


Im Rahmen eines Schüleraustauschprojekts sucht der Verein aubiko e.V. mehrere Gastfamilien in ganz Deutschland für kolumbianische und taiwanische Schüler*innen zwischen 15 und 17 Jahren. Wenn Sie Lust haben einen jungen Menschen für mindestens ein Schulhalbjahr zu begleiten, dann melden Sie sich doch gerne bei: www.aubiko.de



Eine Förderstrecke folgt im PS - eine Kurzstrecke nochmal hier, zum Heizungsgesetz. Im nächsten Newsletter versuche ich die Entwicklungen rund um das GEAS in notwendiger Tiefe und gebotener Kürze zu skizzieren.


Freundliche Grüße

Stefan Gelbhaar



PS: Förderstrecke!


1. Zukunftspaket: Wahlkreis Pankow wird gefördert.


Zwei Pankower Projekte erhalten Mittel aus dem „Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit“: das Vorhaben „Step by Step“ der Mali gGmbH in der Florapromenade (58.778,49 EUR) und der Verein Spielkultur Berlin-Buch e.V. (91.211,93 EUR). Zusammen kommen damit knapp 150.000 EUR aus dem Zukunftspaket nach Pankow. Ziel des Familienministeriums, dass das Programm aufgelegt hat, ist es die körperliche und seelische Gesundheit junger Menschen verbessern. Gerade auch an dieser Stelle wurde in der Pandemie der Bedarf zu wenig gesehen.


Herzlichen Glückwunsch - und weitere Informationen



2. Mögliche Förderung: Betriebliches Mobilitätsmanagement


Und nochmal zum Geld: Das Verkehrsministerium fördert mit dem Programm „Betriebliches Mobilitätsmanagement" (BMM) die Umsetzung von effektiven und innovativen Konzepten in Betrieben. Verkehrsbedingte CO2-Emissionen im Berufs-, Dienst- und Ausbildungsverkehr sowie in der Alltagsmobilität der Beschäftigten sollen runter, nachhaltige Mobilität ist der Weg. Das Bundesamt für Logistik und Mobilität (BALM) fungiert als Bewilligungsbehörde.




Comments


bottom of page