top of page

Besuch in der Park-Klinik Weißensee




Bei meinem Besuch in der Park-Klinik Weißensee Ende Januar wurde ich von Geschäftsführer Mario Krabbe und Klinikmanagerin Dr. med. Britta Brien empfangen. Ich schätze die Möglichkeit, Einblicke in die verschiedenen Institutionen meines Wahlkreises zu erhalten, auch wenn, wie in diesem Falle, Gesundheitspolitik nicht zu meinem engeren Aufgabengebiet im Bundestag gehört. Besonders freute mich zu hören, dass die HNO Abteilung, die Orthopädie, und auch die Gynäkologische und Kardiologische Abteilung lobende Worte von der Klinikleitung erfuhr.


Ein wichtiger Punkt, der während des Besuchs diskutiert wurde, war der Fachkräftemangel, der vor allem im Pflegebereich spürbar ist. Während Ärzte und Assistenzärzte lückenlos zur Verfügung stehen, fehlt es an qualifiziertem Pflegepersonal und teilweise an spezialisierten Oberärzten. Auch die finanzielle Situation der Klinik wurde angesprochen, insbesondere die Schwierigkeiten, die Kosten für das Leasing von Pflegekräften zu tragen, die nicht refinanziert werden. Besonders betont wurde die Rolle der Leasingagenturen, die den Arbeitskräften in der Pflege oft die besten Schichten und Gehälter anbieten können und damit das Problem des Fachkräftemangels in der Klinik verschärfen.


Ein weiteres Thema war die Verkehrs- und Bauproblematik in der Umgebung der Klinik, darunter die Anbindung an den ÖPNV und die langwierige Baustelle in der Schönstraße. Auch die Frage der Parkplatzsituation vor der Klinik und die Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden wurden diskutiert.


Abschließend wurden zukünftige Projekte und Herausforderungen der Klinik besprochen, darunter die Implementierung eines Energiemanagementsystems, die Planung einer Photovoltaikanlage und die Suche nach Fördermöglichkeiten für umweltfreundliche Initiativen, wie das fertige Konzept des Klimaparks auf dem Gelände der Parkklinik.


Insgesamt war der Besuch eine Gelegenheit für mich, mir einen umfassenden Überblick über die Herausforderungen und Chancen der Parkklinik Weißensee zu verschaffen und einen konstruktiven Dialog mit den Verantwortlichen vor Ort zu führen.

Comments


bottom of page